Wir geben Kindern in Nepal eine Zukunft

... und Sie können dabei helfen!

Das Schulsystem in Nepal besteht im Wesentlichen aus Primary und Secondary School, einer Grundschule und einer Oberschule.

Es gibt mittlerweile ausreichend staatliche Schulen, die im Durchschnitt aber minderer Qualität sind. So wird das System oft mit Privatschulen ergänzt, die sich i.d.R aber nur Familien aus der oberen Mittel- und der Oberschicht leisten können, da sie mit Schulgeld finanziert werden.

Primary School

Oftmals gibt es ergänzend zur Schule noch eine Nursery (Kinderkrippe) und zwei Kindergartenklassen (LKG=Lower Kindergarten; UKG=Upper Kindergarten), die man als Vorschule verstehen kann, denn dort lernen die Kinder bereits. Die Primary School selbst besteht aus den Klassen 1 bis 5. Die Primary School entspricht mehr oder weniger der Grundschule in Deutschland.

Secondary School
Im Anschluss an die Primary School folgt die Secondary School mit den Klassen 6-10 folgt. Abschluss der Klasse 10 ist eine Prüfung SLC (School Leaving Certificate).

An die 10 Klasse kann sich eine Abiturstufe mit der Klasse 11 und 12 anschließen oder die Kinder gehen in die Berufsausbildung.

Alle Schulformen sind mit mehr oder weniger Schulgeld verbunden, welches im Lauf der Jahre vom Betrag immer weiter steigt. Manche Familien (insbesondere im ländlichen Bereich) können und/ oder wollen sich diese Ausgaben nicht leisten, so dass inbesondere Mädchen aus kulturellen Gründen oder Kinder aus armen Familien sehr stark benachteiligt sind.