Wir geben Kindern in Nepal eine Zukunft

... und Sie können dabei helfen!

da en fr de hi ru es

Das Peshala Medical Center (PMC) ist eine Gesundheitsstation hauptsächlich für Frauen und Kinder in einem sehr entlegenen und armen Gebiet in Ostnepal, ca. 80 km südlich des Mt. Everest auf einer Höhe von 2000 m (siehe auch unsere Karte oder bei Google Maps). Die medizinische Versorgung kommt ca. 3000 Bewohnern der umliegenden Dörfer zu Gute, die vor der Gründung des PMC noch bei jeder Erkrankung ca. 6-8 Stunden zu Fuß ins nächste Hospital in die Stadt Okhaldhunga gehen mussten.

In der Gesundheitsstation praktizieren vorwiegend junge Frauen unter der Leitung von Peshala Tamang.

Das erste Baby ist im PMC am 16.10.2012 gesund zur Welt gekommen. 

2 das Peshala Medical Center 120 basic11


Im Folgenden sind die einzelnen Teilprojekte aufgelistet:


Projektname Projektziel Projektverantw. Download Status
PMC-Erweiterung erdbebensichere Erweiterung des Gebäudes, insbesondere für Zahnarzststation Susanne Camps, 040 - 39 33 49
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

in Planung

Um weitere Behandlungsräume zu schaffen, z.B. für die Zahnarztstation, aber auch für dringend benötigte Lagerräume, ist die Erweiterung des Gebäudes erforderlich. Der Bau wird selbstverständlich erdbebensicher erfolgen.

Weiterlesen: PMC: Erweiterung des Gebäudes

Projektname Projektziel Projektverantw. Download Status
Zahnarztstation Aufbau, Gewährleistung der Betriebsfähigkeit,
Bezahlung des medizinischen Personals
Susanne Camps, 040 - 39 33 49
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

fertig gestellt

Im PMC wurde mittlerweile eine Zahnstation mit einem Zahnarztstuhl und einem kleinen Dentallabor eingerichtet. Bis zur Erweiterung des PMC-Gebäudes bleibt die Zahnarztpraxis vorerst in einem der bisherigen Räume untergebracht. Leiter der Zahnstation ist Dhanesh Tamang. Damit ist erstmalig eine effektive Zahnbehandlung im Dorf möglich. Die Attraktivität der Medizinstation für moderne und qualitätsgerechte Behandlung von Patienten steigt damit erheblich.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung der Deutschen Botschaft Kathmandu bei der Finanzierung der Ausrüstung.

20170902 154409 001 1a 

Weiterlesen: PMC: Zahnarztstation

Projektname Projektziel Projektverantw. Download Status
Labor Aufbau, Einrichtung und Gewährleistung der Betriebsfähigkeit eines Labors Susanne Camps, 040 - 39 33 49
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  fertig gestellt

Um die endgültige staatliche Genehmigung für das PMC zu bekommen, war die Einrichtung eines kleinen Labors für z.B. Blut- und Urinuntersuchungen nötig. Mit Start dieser Laborerweiterung wurde im August 2014 ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht: Nach nur anderthalb Jahren seit der Gründung des PMC's erhielt unsere Gesundheitsstation die permanente Genehmigung (permanent approval). Damit ist das PMC im gesamten Bezirk Okhaldhunga die zweite Station, der jemals diese umfassende Genehmigung erteilt wurde. Unser Wunsch nach Nachhaltigkeit des Projekts geht damit in Erfüllung.

Weiterlesen: PMC: Labor

Projektname Projektziel Projektverantw. Download Status
PMC Aufbau, Gewährleistung der Betriebsfähigkeit, Bezahlung des medizinischen Personals Susanne Camps, 040 - 39 33 49
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer >>>

fertig gestellt

 

2007 bestand Peshala Tamang das SLC (School Leaving Certificate). Anschließend hat sie die dreijährige Ausbildung zum Health Assistant im angesehenen NIMST-College in Kathmandu begonnen und sehr erfolgreich abgeschlossen. Ihr Wunsch war es immer, in einer abgelegenen Region eine Gesundheitsstation aufzubauen und dort tätig zu sein, um Erkrankungen wie z.B. Bronchitis, Durchfall u.v.a.m. der armen Landbevölkerung, insbesondere von Frauen und Kindern, heilen zu können.

Am 19.11.2011 war es dann soweit: Der Nepalesische Verein für das PMC wurde mit Peshala Tamang als Gründerin und ihrem Vater als Präsidenten des Vereins ins Leben gerufen. Alle Familienmitglieder unterstützen Peshala tatkräftig bei diesem Projekt. Eine Woche später hat sie das Grundstück für die Gesundheitsstation erworben. Daraufhin wurde ein Gebäudeplan entworfen und von einem Ingenieur "abgesegnet". Anfang Januar 2012 begannen die Ausschachtungen sowie Einkäufe des Baumaterials.

Weiterlesen: PMC: Aufbau einer Gesundheitsstation