Wir geben Kindern in Nepal eine Zukunft

... und Sie können dabei helfen!

da en fr de hi ru es

In unserem Projekt Sahara Mädchenhaus ist zum Glück alles unzerstört bis auf die Gartenmauer.
Die 10 Mädchen und ihre Betreuerin sind unversehrt und in Sicherheit.

 

Eine zweite Nachricht vom 14.5.2015

Dear Martin,
Namaste! We have set up the tents for the children for their safety.

Best regards,
Ram Gartaula

150514 Sahara 1 150514 Sahara 2 150515 Sahara 3

 

 

  Erste Bilder und Nachrichten aus dem Sahara Mädchenhaus in Dhulikel (29.4.15)
 Nepal2015  977  
 

Holger Röhle ist vor Ort und schreibt uns:

Hallo Leute,
den Umständen entsprechend fiel der Besuch komplett anders aus, als geplant.
 Das Taxi nach Dhulikhel (kein öffentl. Verkehr) fiel diesmal nicht gerade preiswert aus (4000NRp). Aber ich hatte keinen Kontakt zu Sahara oder Saru und war in Sorge. Da war mir das Geld erst einmal sch... egal.
 Ich habe alle (außer Sony, die war bei ihrer Mutter) sitzend im Garten (auf dem Kartoffelfeld) vorgefunden. Aber ich war total happy und hatte Tränen in den Augen, als ich erleichtert sehen konnte, dass alle wohlauf waren.
Wie gesagt, nur die Umrandungsmauer hat das Erdbeben nicht überstanden. Ich hatte noch ein paar Naschereien aus Deutschland mit und zwei aktuelle Tageszeitungen. Beides wurde interessiert "verschlungen".
 Wir haben dann noch Essen und Planen für die Nacht gekauft. Suren vom Nepalboard war zwar da und hat uns gesagt, wo wir hinmarschieren können, aber geholfen oder bezahlt hat er das nicht.
Die Nacht war nass und ungemütlich aber trotz mehrere Erdstöße jedenfalls sicher.