Wir geben Kindern in Nepal eine Zukunft

... und Sie können dabei helfen!

da en fr de hi ru es

Im Folgenden stellen wir unsere nepalischen Freunde vor, die nach dem ersten Erdbeben am 25.4.2015 sofort die Ärmel hochgekrempelt und ihren Landsleuten geholfen haben:

 Peshala und Danesh

Peshala und Danesh

 

Peshala leitet das PMC. Danesh ist ihr Freund. Er macht gegenwärtig noch eine Zahnassistentenausbildung in Kathmandu (sein Zweitstudium), damit er die Versorgung im PMC noch "abrunden" kann.

 

Hier verteilen die beiden (im Hintergrund sieht man den Wellblechkindergarten) am 5. Mai für die Bevölkerung in Shreechaur Zelte, Lebensmittel und Decken.

Ganz typisch ist, dass Peshala ein großes Notizbuch vor sich liegen hat, in dem sie genau erfasst, wer was bekommen hat. Wir kennen das von ihren Abrechnungen aus dem PMC.

 

 

Dina und sein Team

 

Das ist Dina (in blau-weiß kariert), unser Mann in Kathmandu. Dina organisiert Reisen, unterrichtet Deutsch und Englisch und unterstützt uns in vielerlei Dingen vor Ort.

 

Die jungen Männer sind zunächst auf Motorrädern in ihre entlegenen Herimatdörfer gefahren und die Zugänglichkeit zu prüfen. Dann ging es mit Kleinlastern nochmal in die Region. Sie liefern Arzneimittel, Lebensmittel und Zelte, soweit diese noch zu kriegen sind.

 

Auf Facebook sind die 5 unter Rebuild Nepal zu finden.

Dina und sein Team 

 

Peshala und Bipana

Peshala und Bipana

 

Bipana macht zur Zeit mit großartigem Erfolg dieselbe Ausbildung in Kathmandu, die auch Peshala hinter sich hat.

Die beiden Frauen haben sich, als Bipana nach dem Abschluss der 10. Klasse ein Praktikum bei Peshala machen durfte, sofort gegenseitig ins Herz geschlossen. Hier sehen wir die beiden nach dem ersten Erdbeben in Bipanas Heimatort, wo sie mit einer Hilfslieferung für Zelte, Lebensmittel und Arznei sorgen.

Bipana wird in ihrem Heimatort bei den ersten Hilfsleistungen auch von Danesh Vater unterstützt.