Wir geben Kindern in Nepal eine Zukunft

... und Sie können dabei helfen!

da en fr de hi ru es

Frauen und Mädchen haben in der Kultur Nepals auf Grund historischer, aber auch religiöser Anschauungen nicht denselben Status wie Männer. Oft bekommen sie keine gleichwertigen Bildungschancen, haben weniger Rechte und sind auf andere Art und Weise unterdrückt. Nepal ist ein Entwicklungsland - auch was die Frauenrechte anbelangt. Die langsam zu verzeichnende Änderung im Status der Fauen und Mädchen ist allerdings oft in den entlegenen Bergregionen noch nicht oder nur sehr wenig sichtbar. Bildung und Ausbildung für Frauen, damit dadurch wiederum bessere Hilfe für Frauen möglich ist, scheint sehr wichtig zu sein. Deshalb unterstützen wird durch medizinische Ausbildung insbesondere junge Frauen aus den Bergregionen.

 

Im Folgenden sind die einzelnen Teilprojekte aufgelistet:


 Projektname Projektziel Projektverantw. Download Status
Asha Unterstützung der Ausbildung, Bezahlung der Studiengebühren und des Lebensunterhalts in Charikot, Bücher- und Kleidungsgeld Marion Nies-Fricke, 040-69207564
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  in Arbeit

Asha Pakhrin, Bipanas Schwester lernt seit November 2016 Hilfskrankenschwester und Hebamme in Charikot. Wir unterstützen die Ausbildung und den Lebensunterhalt.  Wir wünschen Asha viel Erfolg und hoffen, dass sie dann nach ihrer erfolgreichen Ausbildung auch das PMC-Team ergänzen kann!

Bipana Asha 11 2016
Asha (li) und Bipana (re) Pakhrin

Weiterlesen: Medizinische Ausbildung - Asha Pakhrin

Projektname Projektziel Projektverantw. Download Status
Bipana Unterstützung des Studiums, Bezahlung der Studiengebühren und des Lebensunterhalts in Kathmandu, Bücher- und Kleidungsgeld Marion Nies-Fricke, 040-69207564
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  beendet


Bipanas Traum ist nach Abschluss der Ausbildung, im ländlichen Raum Nepals eine Gesundheitsstation zu eröffnen, denn der Bedarf an guter Gesundheitsversorgung gerade in den abgelegenen Dörfern dieses Himalaya-Staates ist hoch.

Inzwischen haben schon mehrere Mitglieder des Vereins Bipana persönlich kennengelernt und bestätigen den guten Eindruck, den sie in der Schulzeit und während ihres Praktikums bei Peshala gezeigt hat. Ihre Leistungen im Studium sind herausragend.

020 Bipana in der Uni November 2013

Weiterlesen: Medizinische Ausbildung - Bipana Pakhrin